Saisonvorbereitung und die ersten Rennen

Diesen Sonntag schloss ich ein langes Kapitel dieser Triathlon-Saison ab. Denn mit meinem Start beim Kamenzer Duathlon endete für mich die „wettkampffreie“ Zeit. Sicherlich kommt da die Frage auf, was dann die Läufe für eine Bedeutung haben bzw. hatten. Als Triathlet nutzt man diese aber zumeist „nur“ zur Formüberprüfung oder als sehr harten Trainingsreiz, da weiterlesen…

Auf ein neues …. in 2018

Mit dem heutigen Tag endet ein erfolgreiches Jahr, das aber auch einige Tiefen hatte. Dabei stechen mein Sieg in sub4h über die Halbdistanz in Moritzburg, der 3. Platz beim ICAN Nordhausen und natürlich mein DNF beim Ironman Wales heraus. Wenn man das gesamte Jahr aber betrachtet, sind das nur Momentaufnahmen eines aufregenden und ereignisreichen Jahres, weiterlesen…

2. Saisonphase 2017 – ICAN Nordhausen

Meine 2. Saisonhälfte steht ganz im Zeichen des Ironman Wales am 10. September, daher war nach einer kurzen Ruhephase nach dem Schlosstriathlon Moritzburg eine ordentliche Drehung an der Umfangsschraube zu spüren. Die Intensitäten rückten etwas in den Hintergrund, dafür wurde die Grundlage nochmal aufgefrischt und den Körper speziell auf die hohe Grundbelastung beim Ironman eingestimmt. weiterlesen…

Schlosstriathlon Moritzburg 2017 – die 10 vollgemacht

Für meine 10. Teilnahme beim Schlosstriathlon Moritzburg hatte ich mir nicht weniger als den Sieg über die Halbdistanz vorgenommen. Immer wieder hört man von Druck, der das Abrufen der Leistung beeinträchtigt oder an dem man scheitert. Und genau den hatte ich mir vor dem Rennen aufgeladen. Erst öffentlich meine Zielstellung klar ausgesprochen und dann mit weiterlesen…

Leistungsüberprüfung März 2017

Diese Woche stand ganz im Zeichen der Leistungsüberprüfung im Laufen, schließlich muss das Training der vergangenen Wochen getestet und darauf in der Trainingsplanung reagiert werden. In dem Zusammenhang darf ich meinen neuen Partner Spoorth bekanntgeben. Spoorth ist ein leistungsdiagnostisches Zentrum in Chemnitz, das ebenso Lauf-Bekleidung und -Trainingsequipment im Sortiment führt. Mittwoch konnte ich im SoorthLab weiterlesen…

Saisonvorbereitung 2017

Seit dem Jahreswechsel ist nun auf meiner Webseite von den Beiträgen her nicht viel passiert. Das lag grundsätzlich daran, dass es keine wirklichen „Highlights“ gab, die ich niederschreiben hätte können. So ist es doch sehr still hier geworden. Mein Trainingslager und auch Veränderungen im organisatorischen nehme ich nun aber als Anstoß ein paar Worte mitzuteilen. weiterlesen…

Neues Jahr – neues Glück

Ich wünsche allen Lesern und Besuchern meiner Seite, meinen Freunden, Unterstützern, Sponsoren und allen anderen die mich auf meinem Weg begleiten ein frohes, gesundes und möglichst erfolgreiches neues Jahr. Natürlich habe ich mir auch so einiges für das Jahr 2017 vorgenommen und die Veranstaltungen dazu findet ihr unter „Termine“. Doch bevor man in die Vorbereitungen weiterlesen…

Ironman 70.3 Rügen – Saisonabschluss auf der Insel

Die gesamte Saison 2016 verlief für mich mit einigen Hoch- und Tiefphasen. Sowohl sportlich als auch privat ergaben sich immer wieder kleinere und größere Baustellen die eine geradlinige Entwicklung dieses Jahr erschwerten und gerade auch mental immer wieder stark an den Kräften zehrten. Um das Jahr trotzdem noch versöhnlich abschließen zu können, war ich nochmals weiterlesen…

Vom ICAN zum KnappenMan

Eigentlich wollte ich einen Bericht über einen möglichst erfolgreichen Wettkampf beim ICAN Nordhausen schreiben. Ich war gut in Form, ich freute mich auf den Wettkampf und die Startliste versprach ein hartes und spannendes Rennen. Leider spielte an diesem Sonntag im August mein Material nicht mit und meine Schaltung quittierte während des Rennens ihren Dienst. Auf weiterlesen…

Für alles gibt es ein erstes Mal – Mein erstes DNF

So hatte ich mir das Rennen bei der Challenge Poznan keinesfalls vorgestellt. Voller Vorfreude und Zuversicht war ich am Freitag vor dem Rennen nach Polen gereist. Dieses Mal ging es mit Marcus Wöllner vom IBH Pro Triathlon Team zum Wettkampf. Die Trainingsergebnisse gaben mir die Hoffnung auf ein gutes Ergebnis und genau das war auch weiterlesen…

Von Dänemark, über Dresden nach Poznan in Polen

Nach meinem Rennen bei der Challenge Dänemark hatte ich meine erste Saisonhälfte zu meiner Zufriedenheit abgeschlossen. Danach standen 2 ruhigere Wochen an, in denen ich mich etwas erholte und die Kräfte für die kommenden Aufgaben sammelte. Um dann wieder den Hebel im Kopf umzulegen, hatte ich mir den Dresden Triathlon herausgesucht.

Vorbereitung Saison 2016

Als Sportler, der sich mit der Weltspitze messen will, versucht man natürlich an allen erdenklichen Schrauben im Training und der Planung zu drehen. Deshalb arbeite ich seit Anfang Dezember wieder jeden Tag hart um mich Schritt um Schritt weiterzuentwickeln.

Saisonabschluss im Süden – Ironman 70.3 Türkei

Als letztes Rennen der Saison 2015 hatte ich mir die Erstaustragung des Ironman 70.3 Türkei herausgesucht. Dafür war ich mit Kumpel André am Mittwoch vor dem Rennen nach Belek nahe Antalya geflogen. Gemeinsam verbrachten wir die Zeit vor Ort mit Entspannung, was ich kurzzeitig immer mal wieder durch letzte Trainingseinheiten unterbrach, um die Spannung in weiterlesen…

Der nächste Schritt – Ironman 70.3 Rügen

Meine erste Saison „bei den Profis“ neigt sich langsam dem Ende zu und genau deshalb bin ich nochmals hoch motiviert in den Norden gefahren. Die Insel Rügen rief zum Ironman 70.3 in Binz. War das Rennen im letzten Jahr aufgrund von zu starkem Wellengang zum Duathlon degradiert worden, sollten wir dieses Jahr den Neoprenanzug auspacken weiterlesen…

2 Starts in 7 Tagen mit vielen Höhenmetern

Nach dem Rennen ist vor dem Rennen, das traf auf meinen Start in Wiesbaden zu, denn eine Woche später hatte ich mich für das Rennen im Thüringischen Nordhausen eingeschrieben. So eine Woche zwischen 2 Halbdistanzen zu überbrücken ist vor allem mental sehr schwierig. Denn zum einen will man nicht zu viel und auch nicht zu weiterlesen…

Schlosstriathlon Moritzburg, die 9.

9 Starts habe ich in den Jahren seit 2006 in Moritzburg über die Bühne gebracht. Dabei waren einige gute Rennen, wobei ich von Jahr zu Jahr auch meine Leistung steigern konnte. Dabei war ich auch oft nah dran, vor allem in den letzten Jahren, um endlich den ersehnten Sieg bei meinem „Heimrennen“ zu holen. Denn weiterlesen…

IM 70.3 St. Pölten – das Lehrkonto aufgefüllt

Am 17.5. stand das erste Rennen im internationalen Profi-Feld beim Ironman 70.3 in St. Pölten an. Ein Rennen, auf das ich viele Wochen und Monate hingearbeitet hatte. Ich hatte mich im Vorfeld bereits auf viele neue und lehrreiche Eindrücke eingestellt, doch was dann im Rennen ablief, darauf war ich nicht vorbereitet.

Tapermodus = On

Nur noch wenige Tage bis der Startschuss in St. Pölten gegeben wird. Dann heißt es Vollgas geben in meinem ersten Wettkampf im Profifeld, wobei die Startliste bereits ein hartes Rennen auf hohem Niveau voraussagt.

Das Kribbeln ist nah…

Nur noch wenige Tage bis die Saison nun endgültig als eröffnet betrachtet werden kann. Denn am 3.5. wird zum 6. Mal der Startschuss zum Kamenzer Bergduathlon gegeben und ich werde zum ersten Mal an der Startlinie stehen. Damit wäre dann die Multisportsaison eröffnet und das auch nicht zu früh, denn 14 Tage später steht mein weiterlesen…

Die letzten Stunden sind angebrochen

Am Sonntag, 6.7.2014 ist es soweit. Zusammen mit über 2000 anderen Mitstreitern werde ich 7 Uhr (bzw. 6:45 Uhr die Profis und ausgesuchte Altersklassen-Athleten) in den Langener Waldsee springen um 3,8km zu schwimmen, 180km Rad zu fahren und dann noch einen 42km-langen Marathon zu laufen.

Auf der Jagd…

Der Schloss Triathlon in Moritzburg sollte ein wichtiger Meilenstein in Richtung Ironman Frankfurt sein. Schließlich ist der Großteil des Trainings abgeschlossen und jetzt geht es „nur“ noch um den Feinschliff.

2014 nimmt Fahrt auf

Die Saison 2014 nimmt nun so langsam Fahrt auf und auch mein Wettkampf-Plan hat Form angenommen. Dieses Jahr steht für mich ganz im Zeichen meiner ersten Langdistanz in Frankfurt/Main. Ich habe gemeinsam mit meinem Trainer meinen Trainings- und Wettkampfplan auf die Ironman-Europameisterschaft ausgerichtet.

Ich habe einen Plan… Welcher Plan?

Etwa nach diesem Motto ging ich bei meinem letzten Rennen der Saison 2013 an den Start. Es sollte nochmal lang und hart werden denn ich hatte mir zum Abschluss den Dresden Marathon herausgesucht. Die 42km durch Dresden sind nicht ganz so einfach zu laufen aber ich hatte mir trotzdem eine neue Bestzeit(alte Zeit: 2:49:xxh) vorgenommen.

IM70.3 WM – mittendrin statt nur dabei

Wie 2012 habe ich versucht mich dieses Jahr für die Weltmeisterschaften über die Ironman 70.3 Distanz zu qualifizieren. Zwar war mir das im vergangenen Jahr mit dem Europameistertitel in Wiesbaden auch gelungen, aber für eine kosteneffiziente Reiseplanung war das einfach zu kurzfristig. Daher startete ich dieses Jahr wieder einen Angriff auf dieses Ziel und schaffte weiterlesen…

IM70.3 St. Pölten bzw 69,25…

Donnerstag, der 23.5., ging die Fahrt nach Österreich los. Wieder auf dem selben Caravan-Stellplatz wie im letzten Jahr. Es hatte sich als gute Möglichkeit der Vorbereitung in den Tagen vor dem Rennen herausgestellt und die Nähe zum Wettkampfareal macht es zum idealen Standort für die Übernachtung. Leider war auch dort das schlechte Wetter angekommen. Kühles, weiterlesen…

T-4 Tage

Irgendwas ist komisch. Der Trainingsplan sieht gerade so leer aus? Ein Blick in die nicht allzu weit entfernte Zukunft verrät dann aber auch schon den Grund. Kommenden Sonntag steht der erste große Saison-Höhepunkt an und der hat es auch gleich in sich. Der Ironman 70.3 St. Pölten hat geladen und ich bin dem Ruf gefolgt weiterlesen…

6 Wochen … die heiße Phase

Heute schreckte mich eine Mail mit dem Betreff-Text „Der Countdown läuft! Nicht mehr lange bis zum Austria IRONMAN 70.3“ etwas auf. Und wirklich, ein Blick auf den Kalender verriet, dass ich mich bereits in der heißen Phase vor St. Pölten befinde.

Jahresbeginn 2013

2013 ist nun schon im vollen Gange und der Januar auch schon wieder fast um. Deshalb sei hier auch nochmal nachgereicht: Alles Gute fürs Neue Jahr!!

Neues im Herbst

Ich darf einen neuen Sponsor auf meiner Unterstützer-Liste vermerken. Seit diesem Herbst unterstützt mich das Fitnesscenter „Fit for Life“ in Kamenz. Hiermit möchte ich mich für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken und freue mich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit!

Berlinman

Auf Anregung durch meinen Trainer Thomas(danke nochmal!) habe ich mich spontan dann doch noch entschieden 2012 einen Triathlon zu machen um die Form einigermaßen noch mal zu nutzen und zu zeigen.

Vegas ruft…

Am 2. September Wochenende findet in Las Vegas/USA die Ironman 70.3 WM statt und ich will mich da mit den besten der Welt messen. Doch auf dem Weg dahin liegt noch ein großer Brocken auf meinem Weg: St. Pölten…

Citylauf Dresden

Seit dem letzten Eintrag ist es nun schon eine Weile her. Es gab auch einiges zu tun. Schließlich galt es das nötige Training zu absolvieren und dann auch noch ein paar Prüfungen in der Uni zu schreiben.